Fertighaus – Der Traum vom eigenen Heim

Der Traum vom Haus – mit einem Fertighaus kann er für viele Familien schnell und vor allem kostengünstig wahr werden. Aber natürlich sollte der Hausbau als „Lebensinvestition“ genau geplant werden

Kaum zu glauben, aber wahr: Es ist ein Fertighaus
Bildnachweis: Wikipedia – Andreas Koll (CC BY-SA 2.0 DE)

Das wesentliche Merkmal von Fertighäusern ist, dass sie größtenteils in Produktionshallen und nicht auf der Baustelle vor Ort vorgefertigt werden. Fertige Bauteile, u.a. auch ganze Wände und tragende Konstruktionsteile, werden einsatzbereit direkt zur Baustelle geliefert, wo sie sofort weiterverarbeitet werden können. Fertighäuser bedürfen eines stärkeren Planungsaufwandes, der zumeist durch Standardisierung in Grenzen gehalten werden kann. Zwar handelt es sich gewissermaßen um ein Haus aus der Lagerhalle, dennoch können Grundrisse und Wohnwünsche individuell in der Planungsphase berücksichtigt werden. Die meisten Fertighäuser werden nach wie vor aus Holz hergestellt, aber auch andere Materialien wie Stein, Stahl oder Beton (Massivbauweise) sind wählbar.
Wenn sich Hausbauer für ein Fertighaus entscheiden, so übernimmt der Fertighaus Anbieter in der Regel ganzheitlich alle Planungs- und Koordinationsaufgaben bis hin zur Hausabnahme. Natürlich besteht aber auch die Möglichkeit, mit einem Bausatzhaus einen großen Teil der Arbeiten in Eigenregie auszuführen.


Charakteristische Merkmale und Vorteile der Fertigbauweise

  • vorgefertigte Bauteile werden direkt zur Baustelle geliefert
  • sehr kurze Bauzeiten vor Ort (in der Regel 2 bis 3 Tage)
  • hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis
  • große Auswahl an erfahrenen Herstellern in Deutschland
  • verschiedene Haustypen und Fertigbauweisen stehen zur Verfügung
  • Möglichkeiten für individuelle Hausgestaltung sind gegeben
  • attraktive Sparpotenziale durch Eigenleistungen

Fertighaus-Reportage bei „Welt der Wunder“: Prüfung auf Herz und Nieren

Der Hauptvorteil liegt in der Schnelligkeit, der Präzision sowie den attraktiven Sparpotenzialen. Sind alle Hausteile vorgefertigt, so dauert die Montage vor Ort oft nur zwei oder drei Tage. Ein Fertighaus ist also nach kurzer Zeit bezugsfertig. Häuser in Massivbauweise brauchen unter Umständen mehr als ein Jahr, bevor sie endgültig bezugsfertig sind.
Auch mit Blick auf das Preis-Leistungsverhältnis können Fertighäuser gegenüber der massiven Bauweise punkten, liegen doch die Lohnkosten für den Aufbau deutlich unter denen von konventionellen Häusern. Ein großer Vorteil ist ferner die volle Kostenkontrolle, falls ein entsprechender Werkvertrag geschlossen wird. Da die Wände von Fertighäusern insgesamt dünner sind als bei der Massivbauweise, können großzügigere Raumkonzepte verwirklicht werden. In Bezug auf Energieeffizienz und Ökobilanz weisen Fertighäuser überzeugende Werte auf, zumal mit Holz meistens ein nachwachsender und natürlicher Rohstoff verbaut wird. Fertighäuser bieten im wahrsten Wortsinne genügend Raum für technische Innovationen und attraktive Energiekonzepte.

Für wen ist ein Fertighaus eine attraktive Bauoption?

Mit einem Werkvertrag sind Zusatzkosten fast ausgeschlossen

Ein Fertighaus bietet die Möglichkeit, schnell und auf recht unkomplizierte Weise zum Eigenheim zu kommen. Durch die Vorfertigung der Bauteile kann das eigentliche Haus nach sorgfältiger Planung in wenigen Tagen hochgezogen werden. Neben geringeren Produktionskosten sind vor allem die Baukosten vor Ort erheblich geringer als bei einem Haus in konventioneller Bauweise. Ein wichtiger Vorteil ist, dass die Bauteile zum Festpreis durch einen Werkvertrag geliefert werden. Böse Überraschungen oder Zusatzkosten sind somit nahezu ausgeschlossen. Zudem haben handwerklich begabte Bauherren auch die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen und so die Kosten weiter zu senken. Die fachliche Planung obliegt weiterhin dem professionellen Anbieter von Fertighäusern.

Auch ein Fertighaus erlaubt einen attraktiven gestalterischen Spielraum!

Wie Sie auf den hier vorzufindenden Unterseiten lesen können, bieten auch Fertighäuser eine erstaunliche Vielfalt an Fertighaus Typen und Bauweisen. Zwar werden die Bauteile vorproduziert, dies heißt aber nicht, dass Bauherren ihre Wünsche vom Traumhaus in punkto Grundriss und Hausstil nicht umsetzen können. Bauherren erwerben zwar gewissermaßen ein Haus aus dem Katalog, dennoch können und sollten in der Planungsphase individuelle Wünsche berücksichtigt werden.